• Der Roland - historisches Symbol des Bremer Freiheits-Geistes - und Häuser am historischen Marktplatz.

    Der Roland - historisches Symbol des Bremer Freiheits-Geistes - und Häuser am historischen Marktplatz.

  • Blick auf die Schlachte, die Hafenzone des alten Bremens

    Blick auf die Schlachte, die Hafenzone des alten Bremens

  • In Bremen sagt man

    In Bremen sagt man "Viertel" - Eingang zum Oster-Tor- und Steintor-Quartier. Hier retteten in den 70er Jahren Bürgerinitiativen die historischen Häuser vor dem Abriss für eine Stadtautobahn.

  • Die Hal-över-Fähre sollte schon eingestellt werden. Durch das Engagement der BremerInnen konnte sie bewahrt werden und verbindet jetzt den Osterdeich mit dem Naherholungsgebiet auf dem Stadt-Werder.

    Die Hal-över-Fähre sollte schon eingestellt werden. Durch das Engagement der BremerInnen konnte sie bewahrt werden und verbindet jetzt den Osterdeich mit dem Naherholungsgebiet auf dem Stadt-Werder.

  • Um 1900 herum entstanden in Bremen viele Tausend

    Um 1900 herum entstanden in Bremen viele Tausend "Bremer Häuser" - charakteristisch mit ebenerdig nach hinten zum Garten führenden Souterrain und vorne halber Treppe zum Hochparterre.

  • Naherholungsgebiet Bürgerpark mit Sichtachse bis zum Bremer Dom.

    Naherholungsgebiet Bürgerpark mit Sichtachse bis zum Bremer Dom.

  • Vegesack in Bremen-Nord. Fähranleger und gemütliche Kneipen am Wal-Kiefer. In Vegesack liegt das Schulschiff Deutschland nach langer Fahrt am Kai.

    Vegesack in Bremen-Nord. Fähranleger und gemütliche Kneipen am Wal-Kiefer. In Vegesack liegt das Schulschiff Deutschland nach langer Fahrt am Kai.

  • Der Bremer Marktplatz am Abend - weltberühmt!

    Der Bremer Marktplatz am Abend - weltberühmt!

  • Die Überseestadt - Technologie und mehr!

    Die Überseestadt - Technologie und mehr!

  • Der Roland - historisches Symbol des Bremer Freiheits-Geistes - und Häuser am historischen Marktplatz.
  • Die Überseestadt - Technologie und mehr!
  • In Bremen sagt man

Die Verbundweiterbildung Allgemeinmedizin in Bremen lohnt sich, weil....

„Vermittlung von praxistauglichem Wissen, das man so in keinem Lehrbuch findet“

„Sehr gutes monatliches Angebot mit Fortbildungen zu aktuellen Themen und Relevanz für die hausärztliche Tätigkeit“

„Verbundweiterbildung sichert die Qualität der Ausbildung“

„Austausch von Erfahrungen in der Weiterbildung mit Kollegen“

Nächste Veranstaltungen

25.10.2017  Rolle des Hausarztes in der Betreuung onkologischer Patienten aus Sicht des Onkologen; Welche Neuerungen in der Onkologie sind wichtig für die hausärztliche Versorgung

Referent: Dr Jörg Gröticke, Klinikum Bremen Mitte

 


Die Neuerstellung dieser Homepage wurde durch den Hausärzteverband Bremen finanziert, der auch die laufenden Wartungskosten trägt. Die Weiterbildungsveranstaltungen sind ein 5-Jahres-Curriculum nach den Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin.Logo DEGAM